icon_account_circle icon_add icon_arrow_down icon_arrow_left icon_arrow_right icon_arrow_right_thin icon_arrow_up icon_card_giftcard icon_cart icon_check icon_close icon_dehaze icon_delete icon_download icon_edit icon_favorite icon_heart icon_info icon_list icon_loader icon_menu icon_pause_circle icon_play_circle icon_search icon_share icon_social_facebook icon_social_google icon_social_twitter icon_thumb_up icon_vorteil_android icon_vorteil_apple icon_vorteil_desktop icon_vorteil_ebooks icon_vorteil_hand icon_vorteil_hoerbuch icon_vorteil_reader icon_vorteil_smartphone icon_vorteil_songs icon_vorteil_system icon_vorteil_tablet icon_vorteil_windows
text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Sandwitwe von Meister, Derek (eBook)

  • Verlag: Blanvalet
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Sandwitwe

NORDSEE gleich MORDSEE

Kommissar Knut Jansen und Profilerin Helen Henning stehen vor einem Rätsel: In Valandsiel werden mehrere mit Sand gefüllte Leichen gefunden, die der Mörder zu grotesken Figuren drapiert hat. Seine Taten scheinen keinem Muster zu folgen, werden dabei aber immer brutaler und perfekter. Als er sich anonym bei der Polizei meldet, nimmt ein nervenzerreißendes Katz- und Maus-Spiel seinen Anfang, denn er hat eine junge Frau in seiner Gewalt - und die soll nun sein letztes Opfer werden, die Krönung seines perfiden Plans. Werden Knut und Helen die Wahrheit enthüllen, die seit fünfundzwanzig Jahren im Sand vergraben liegt?

Derek Meister wurde 1973 in Hannover geboren. Er studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg und schreibt erfolgreich Serien, Spielfilme fürs Fernsehen - und rasant-spannende Romane, mit denen er sich eine große Fangemeinde erobert hat. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe des Steinhuder Meers.

Produktinformationen

    Autor: Meister, Derek
    Größe: 901kBytes
    Serie (Teil): Blanvalet Taschenbuch Nr.61
    Herausgeber: Blanvalet
    Untertitel: Thriller. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 384
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783641195281

Die Sandwitwe

3

Das Erste, was Knut auffiel, waren die grellen Lichter. Die schrillen Schatten ließen den Asphaltweg, der sich direkt hinter den Dünen zwischen den Ferienhäusern der Anlage entlangzog, merkwürdig zucken, so als sei der Weg lebendig in der dunkelnden Nacht. Blaue und gelbe Halbschatten tanzten über die weiß getünchten Bretter der Ferienhäuser und die Gesichter der Feriengäste, die zum Gaffen gekommen waren. Diehls Blaulicht und die gelben Absperrlampen bildeten mit den Warnleuchten der zwei Rettungswagen und dem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Valandsiels einen bunten Reigen.

Eine schlanke blonde Frau, die Knut auf Anfang dreißig schätzte, wurde zum Krankenwagen gerollt. Ihre Wangen wirkten trotz ihres Make-ups eingefallen, die Haut blass. Die Sanitäter hatten sie auf eine Liege geschnallt, aber sie schien keine Schmerzen zu haben. Sie trug keine Schuhe, und unter der Decke, die die Sanis ihr übergeworfen hatten, lugte Spitzenunterwäsche hervor. Vielleicht stand sie unter Drogen, denn sie antwortete den Männern nicht. Obwohl alle auf sie einsprachen, starrte sie stumpfsinnig durch sie hindurch. Als Knut an ihr vorbeiging, konnte er ihr in die Augen blicken und erschrak.

Wenn die Augen das Tor zur Seele sind, dann war hinter diesen Augen bloß Ödnis.

Beunruhigt sah er der Frau nach und wandte sich erst ab, als die Türen des Krankenwagens hinter ihr zugezogen wurden.

Diehl, der diesen Abend Streife fuhr, hatte direkt am Häuschen neben einem Cabrio und einem in die Jahre gekommenen Kombi geparkt, es aber anscheinend nicht für nötig befunden, das Blaulicht auszuschalten. Der dickliche Beamte mit dem schütteren Haar saß auf dem Fahrersitz, die Beine aus dem Streifenwagen gestreckt, und wurde von einem Sanitäter versorgt. Der hatte Diehls Hawaiihemd, das er anstatt seiner Uniform trug, hochgeschoben und checkte seinen Herzschlag.

"Alles klar bei dir? Diehl?"

Statt einer Antwort zeigte der Beamte mit einer fahrigen Geste zum Haus.

Während Veith ein paar Worte mit Diehl und dem Sanitäter wechselte, ging Knut hinüber.

Er spürte, wie er eine Gänsehaut bekam. Das Prickeln schlich seine Arme und den Rücken hinauf. Zu seiner Verwunderung war es nicht unangenehm, sondern fühlte sich irgendwie erfrischend an.

Es geht wieder los, dachte er, während er sich durch die erste Reihe junger Feuerwehrmänner schob. Sie versperrten die Treppe zur Veranda, rauchten und unterhielten sich über Belanglosigkeiten. Ihre Mienen verhießen jedoch nichts Gutes.

"Gibt's hier was umsonst? Darf ich mal?" Knut zog seine speckige Basecap zurecht und bahnte sich einen Weg zum Eingang des Ferienhauses.

Es war hell erleuchtet. Hinter den zugezogenen Jalousien konnte er mindestens sechs Schatten ausmachen. Einen Augenblick lang musste er an eine Stehparty denken, nur dass die Männer in dem kleinen Holzhäuschen keine Biere in der Hand hielten.

Knut trat ein. Jäh spürte er die Hitze, die sich in der Bretterhütte gesammelt hatte. Es war kaum Platz, bloß ein Zimmer zum Wohnen, Schlafen und Essen. Schon nach zwei Atemzügen klebte ihm das Holzfällerhemd am Rücken.

"Hast du dich verfahren, Knut?", knurrte sein Vater.

"Sehr witzig! Was machst du hier? Hör endlich auf, den Polizeifunk abzuhören, Thor."

"Komm schon, ich kann dir helfen." Auf Thor Jansens wettergegerbtem Gesicht zeichnete sich ein verschmitztes Lächeln ab. "Du warst ja mit Veith unterwegs. Ich war schneller hier."

"Wir waren bei Magnussen im Krankenhaus und haben ein bisschen Frust auf dem Schrottplatz ..." Knut brach ab. Wieso rechtfertigte er sich vor seinem Vater? Er spürte schlechte Laune in sich hochsteigen wie brackige Flut im Hafenbecken. "Wie oft soll ich dir noch sagen, du kannst nicht einfach bei unseren Einsätzen auftauchen? Verlass bitte den Tatort", ermahnte er seinen Vater und nickte zur Tür.

Thor zupfte das Haarband zurecht, das seinen Pferdeschwanz

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.