icon_account_circle icon_add icon_arrow_down icon_arrow_left icon_arrow_right icon_arrow_right_thin icon_arrow_up icon_card_giftcard icon_cart icon_check icon_close icon_dehaze icon_delete icon_download icon_edit icon_favorite icon_heart icon_info icon_list icon_loader icon_menu icon_pause_circle icon_play_circle icon_search icon_share icon_social_facebook icon_social_google icon_social_twitter icon_thumb_up icon_vorteil_android icon_vorteil_apple icon_vorteil_desktop icon_vorteil_ebooks icon_vorteil_hand icon_vorteil_hoerbuch icon_vorteil_reader icon_vorteil_smartphone icon_vorteil_songs icon_vorteil_system icon_vorteil_tablet icon_vorteil_windows
text.skipToContent text.skipToNavigation

Das Königreich der Sprache von Wolfe, Tom (eBook)

  • Verlag: Blessing
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Königreich der Sprache

In den vergangenen 150 Jahren wurden von der Entdeckung des Penizillins über die Entschlüsselung der menschlichen DNS bis zum Nachweis des Higgs-Bosons kolossale Fortschritte gemacht. Doch an einer der drängendsten Fragen der Menschheitsgeschichte - Wo liegt der Ursprung der menschlichen Sprache? - scheitert die Wissenschaft bis heute. Das hat, wie Tom Wolfe genüsslich darlegt, führende Forscher von Charles Darwin bis Noam Chomsky jedoch zu keiner Zeit davon abgehalten, grandiose Erfolge zu verkünden, die gar keine waren, Konkurrenten zu diffamieren, anstatt eigene Fehler einzugestehen, und generell des Kaisers neue Kleider in den schillerndsten Farben zu beschreiben.

In Das Königreich der Sprache vertritt Wolfe die These, wonach die Sprache die erste kulturelle Leistung des Menschen und somit nicht mit der Evolutiontheorie oder wissenschaftlicher Systematik zu erklären ist.

Tom Wolfe, 1931 in Richmond, Virginia, geboren, arbeitete nach seiner Promotion in Amerikanistik als Reporter u.a. für The Washington Post, Esquire und Harper's. In den 1960er-Jahren gehörte er mit Truman Capote, Norman Mailer und Gay Talese zu den Gründern des 'New Journalism'. Der vielfach preisgekrönte Schriftsteller (National Book Award u.a.) war mit Büchern wie The Electric Kool-Aid Acid Test (1968) international längst als Sachbuchautor berühmt, ehe er mit Fegefeuer der Eitelkeiten (1987) seinen ersten Roman vorlegte, der auf Anhieb zum Weltbestseller und von Brian de Palma mit Tom Hanks verfilmt wurde. Es folgten mit Hooking Up eine Sammlung von Essays und Erzählprosa (Blessing 2001) und weitere erfolgreiche Romane, darunter Ich bin Charlotte Simmons (Blessing 2005) und zuletzt der SPIEGEL-Bestseller Back to Blood (Blessing 2013). Der Autor lebt in New York.

Produktinformationen

    Autor: Wolfe, Tom
    Größe: 518kBytes
    Herausgeber: Blessing
    Übersetzer: Übersetzung: Badal, Yvonne
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 224
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783641209230

Das Königreich der Sprache

K A P I T E L I

D A S T I E R, D A S S P R A C H

Eines schönen Abends im Jahr 2016 surfte ich im Netz, das Gesicht von weiß Gott wie vielen Milligauss Elektrosmog durchglüht, als ich auf einen Webknoten stieß und las:

The mystery of language evolution I

I Der Artikel war in Frontiers in Psychology erschienen, 7. Mai 2014, abrufbar unter
Wie es aussah, verkündeten hier acht schwergewichtige Evolutionsforscher - Linguisten, darunter ein "Computerlinguist", Biologen und Anthropologen II -, dass sie sich geschlagen gaben, das Handtuch warfen, einknickten, kniffen angesichts der Frage, wie Sprache entstand und wie sie funktioniert.

II Marc D. Hauser, Charles Yang, Robert C. Berwick, Ian Tattersall, Michael J. Ryan, Jeffrey Watumull, Noam Chomsky und Richard C. Lewontin.

"Die grundlegendsten Fragen über die Ursprünge und die Evolution unserer Sprachfähigkeit sind so rätselhaft wie ehedem", schlussfolgerten sie. Und nicht nur das, sie klangen auch so, als ließen sie alle Hoffnung fahren, jemals Antworten zu finden. Oh ja, natürlich werden wir am Ball bleiben, erklärten sie beherzt ... aber wir werden noch einmal bei null anfangen müssen. Unter den acht Unterzeichnern befand sich auch der berühmteste Name aus der Geschichte der Linguistik: Noam Chomsky. "In den vergangenen vierzig Jahren", erklärten er und die anderen sieben, "vermehrte sich die Forschung über dieses Thema explosionsartig", doch alles, was die größten akademischen Geister der Evolutionstheorie damit bewerkstelligt hatten, war eine kolossale Zeitverschwendung.

Das war schon seltsam ... Noch nie hatte ich von einer Gruppe solcher Koryphäen gehört, die sich zusammentaten, um zu verkünden, welch erbärmliche Versager sie waren ...

Höchst seltsam sogar ... Also surfte ich und safariete ich und mauste ich herum, bis ich schließlich den offenbar einzigen Akademiker fand, der anderer Meinung war als die acht Versager, einen Chemiker an der Rice University ... Rice ... Rice hatte mal ein Spitzenfootballteam ... die Rice Owls ... was wohl aus denen geworden ist? Ich mauste weiter auf der Rice-Homepage herum, und, oh-oh ... nicht so toll letzte Saison ... die Owls ... Football ... surfte weiter zu Football und Schädel-Hirn-Trauma ... Grundgütiger, wie ich's mir dachte! Da wütet eine regelrechte Schädel-Hirn-Trauma-Epidemie! Die sind emsig damit beschäftigt, sich gegenseitig erste Alzheimer-Löcher ins Hirn zu schlagen! ... Traumata ... ich surfe ... surfe ... surfe ... schau an! Football ist noch gar nichts im Vergleich zu Eishockey ... ohne wenigstens zwei Hirnverletzungen unter deiner Schädeldecke bist du nicht reif für die NHL -

- derweil hatte sich aber etwas ganz anderes in meiner betzschen Riesenpyramide festgesetzt, so fest, dass nicht einmal der Kopfstoß eines sp

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.